Albert-Einstein-Straße 1, 49076 Osnabrück +49 541 2028 01 20

News

Coronahilfe der Bundesregierung

Mit der Überbrückungshilfe IV unterstützt die Bundesregierung auch weiterhin Unternehmen, Soloselbstständige sowie Freiberuflerinnen und Freiberufler aller Branchen mit einem Jahresumsatz bis zu 750 Millionen Euro im Jahr 2020 (Grenze entfällt für von Schließungsanordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie direkt betroffene Unternehmen sowie Unternehmen der Pyrotechnikbranche, des Großhandels und der Reisebranche).

DurchSTARTerpreis 2021

In der Kategorie "Newcomer/Sale-up" holte sich VisioLab den ersten Platz. "VisioLab demokratisiert künstliche Intelligenz am Point of Sale. Das erste autonome Selfservice Kassensystem auf einem iPad, das verpackte und unverpackte Produkte anhand ihrer visuellen Merkmale in unter einer Sekunde erkennt. VisioLab ist das autonome Fahren für die Kasse, so einfach wie das Downloaden einer App." (Quelle: PR-Text der Veranstaltungsseite).

Neue Gründerschmiede für Osnabrück

Gemeinsam für ein smartes Osnabrück: Acht Partner aus der Region Osnabrück haben jetzt mit dem SmartCityHouse eine Art Brutkasten für junge Gründerinnen und Gründer ins Leben gerufen. Visionäre und Startups, die das Zusammenleben in der Stadt der Zukunft gestalten wollen, erhalten hier zukünftig die passende Unterstützung für ihre Ideen.

Messeförderung für Start-ups

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ermöglicht mit dem „Programm zur Förderung der Teilnahme junger innovativer Unternehmen an internationalen Leitmessen in Deutschland“ deutschen Firmen die Messe-Teilnahme zu günstigen Bedingungen. Die Teilnahme junger innovativer Unternehmen an internationalen Leitmessen in Deutschland wird gefördert, um die Vermarktung von innovativen Produkten im Ausland bestmöglich zu unterstützen. Eine Liste der förderfähigen Veranstaltungen in 2021 und in 2022 sowie eine Info-Broschüre zur Anmeldung sind zum Herunterladen erhältlich.

Wissen aus Hochschulen in Niedersachsen

Seitens des Transfer- und Innovationsmanagements der Universität sowie der Hochschule Osnabrück wurde in Kooperation mit weiteren niedersächsischen Hochschulen die landesweite Transferplattform WissenHochN konzipiert. Unternehmen und Wissensinteressierte haben hier die Möglichkeit, sich in zu spannenden Forschungen und Projekten zu informieren und ggf. potenzielle Kooperationspartner zu finden.

Neuer Startup Accelerator für den Gesundheitsmarkt

„Mit diesem Leuchtturmprojekt stellen wir wichtige Weichen für die Positionierung Osnabrücks auf dem immer bedeutender werdenden Gesundheitsmarkt“, sagt Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. Gemeint ist der neue Startup Accelerator für das Gesundheitswesen mit Sitz in Osnabrück, für den in dieser Woche der Startschuss fiel. Am Donnerstag war im Vienna House Hotel Remarque in Osnabrück die Beteiligungsgesellschaft für das Projekt gegründet worden, das die WFO Wirtschaftsförderung Osnabrück initiiert hatte und das unter ihrer Federführung betrieben werden soll. Das neue Startupzentrum wird den Namen OHA Osnabrück Healthcare Accelerator tragen.

Gründerhaus Osnabrücker Land
Albert-Einstein-Straße 1
49076 Osnabrück

Telefon: 0541 / 20 28 01 20
Mail: